Freecorder Blue Fox – Instrumentelle Funktionsanalyse

Freecorder Blue Fox Gerät
Freecorder Blue Fox Gerät

Die Position der Kiefergelenke werden im wesentlichen durch das Zusammenbeißen der Zahnreihen bestimmt. Deshalb können ungünstige Kontakte oder starke Abnutzung der Zähne z. B. durch → Knirschen den Gelenken schaden. Auch der Verlust von Zähnen kann dazu führen, dass die Kiefergelenke ihre ideale Position verlieren. In derartigen Fällen und vor allem auch vor der Herstellung von Zahnersatz verwenden wir daher in unserer Praxis das Freecorder Blue Fox Gerät.

Untersuchung der Kiefergelenke

Für die Untersuchung der Kiefergelenke werden vorübergehend Markierungen mit einem besonderen Muster an den unteren Zähnen und am Oberkiefer befestigt. Der Patient sitzt dann unter einem Bogen, in dem sich drei Videokameras befinden, die über diese Markierungen Bewegungen des Unterkiefers mit einer Genauigkeit von einem Hundertstel Millimeter in allen Raumebenen aufzeichnen. Die anschließende Analyse der Gelenkpositionen, aber auch der Bewegungen des Unterkiefers erlaubt u. a. Rückschlüsse auf mögliche Erkrankungen. Über eine spezielle Aufbissschiene ist es dann möglich, ungünstige Gelenkpositionen, die zu vielfachen Beschwerden führen können, zu verbessern.

Digitale Aufzeichnung der Unterkieferbewegung
Digitale Aufzeichnung der Unterkieferbewegung

Individuelle Anpassungen

Das Freecorder Blue Fox Gerät hilft aber auch Gesunden z. B. bei der Anfertigung von Zahnersatz. Nach der Auswertung können die Bewegungen des Patienten mithilfe von Gipsmodellen in einem entsprechend programmierten mechanischen Kausimulator oder mit CEREC bereits bei der Konstruktion am Computer nachgeahmt werden. Auf diese Weise werden Kronen, Brücken und Prothesen schon bei der Anfertigung im Labor an die individuellen Gegebenheiten des Patienten angepasst und die Gewöhnung daran fällt deutlich leichter.

Unsere Therapieverfahren

Weitere Erläuterungen zu wichtigen Therapiethemen und Zusammenhängen finden sie hier.